Boxershorts mit amerikanischem oder französischem Schnitt?

Es gibt zwei Schnitte im Boxershorts-Universum: den amerikanischen Schnitt und den französischen Schnitt.

Boxershorts mit amerikanischem Schnitt sind an ihrem im hinteren Teil der angebrachten Stoffteil zu erkennen, das in etwa eine V-Form hat und ein unangenehmes Gefühl im Po-Bereich verhindert. Außerdem ist der Schnitt eher wallend, um das Gefühl von Freiheit zu verstärken. Boxershorts mit amerikanischem Schnitt sind relativ lang, reichen also bis zur Mitte des Oberschenkels, und werden meist aus Baumwolle oder damit kombinierten Stoffen hergestellt.

Im Gegensatz dazu sind die Boxereshorts mit französischem Schnitt näher am Körper und schmeicheln der Form, heben also die besten Attribute des männlichen Körpers hervor. Dieser Schnitt ist auch besonders bequem, da er sich genau mittig zwischen Halt und Freiheit befindet.

Noch ein bisschen Geschichte zum Abschluss:
Boxershorts haben im Jahre 1985 an Popularität gewonnen. In diesem Jahr spielte Nick Kamen in einer Werbung für die Stonewashed Levi’s mit, in der er sich in einem Waschsalon bis zur Boxershorts auszieht, um die Wäsche zu machen. Zu dieser Zeit ein sehr gewagtes Konzept, das auch heute noch überaus charmant ist!

 

Finden auch Sie Ihre Boxershorts mit amerikanischem oder französischen Schnitt bei Solendro.de, dem Online-Shop für Herrenunterwäsche.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s